Selbsttest zu Hause durchführen und mit Ihrer Unterschrift negatives Corona Ergebnis bestätigen: ab Montag, den 28.03.2022 nicht mehr täglich, sondern montags, mittwochs und freitags

Liebe Eltern,

wir sind froh, dass wir im Kindergarten Prutting in letzter Zeit keine Häufung von positiven Corona Fällen mehr hatten, die eine Gruppenschließung nach sich ziehen würden.

Seit einigen Wochen werden uns vereinzelt Fälle von positiv getesteten Kindern mitgeteilt, jedoch blieb es bisher deutlich unter der 20 Prozent Grenze, die eine Gruppen- oder Einrichtungsschließung erfordern würde

Aus diesem Grund haben wir entschieden, zum vorherigen Testverfahren zurückzukehren: das bedeutet, Sie weisen uns bitte mit Ihrer Unterschrift, wie bisher auf dem Monatsformular nach, dass Sie ihr Kind am Montag, Mittwoch und Freitag morgens zu Hause mit einem Schnelltest negativ auf Corona getestet haben. Sollte Ihr Kind an einem der Testtage nicht in die Einrichtung kommen, verschiebt sich der Testnachweis auf den Folgetag.

Wir setzen also das tägliche, intensivierte Testverfahren aus, dass wir seit 10. Februar 2022 umgesetzt haben und kehren zur vorherigen Regelung zurück. Ob und wann wir zur Betreuung Ihres Kindes auf eine Testung zu Hause verzichten werden, hängt von neuen Regelungen ab, über die wir Sie informieren werden, sobald das StMAS (Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales), zuständig für Kinderbetreuung in Kindertagesstätten, uns ein verändertes Vorgehen mitteilt.

Wir tun, was uns möglich ist, damit sich Ihr Kind im Kindergarten nicht mit Corona infiziert. Wir danken Ihnen für Ihren verantwortungsvollen Umgang, indem Sie uns umgehend mitteilen, wenn Ihr Kind positiv getestet wurde. Damit möchten wir weiterhin die Schließung einer Gruppe vermeiden. Uns liegt die Gesundheit Ihrer Kinder am Herzen. Genauso wichtig ist uns die Gesundheit des Kindergartenpersonals und deshalb bitten wir Sie um einen verantwortungsbewussten Umgang, was den Besuch Ihres Kindes in unserer Einrichtung betrifft. Sollte Ihr Kind Kontakt mit einer positiv auf Corona getesteten Person gehabt haben, halten wir es für selbstverständlich, dass Sie, sofern Sie davon Kenntnis haben, Ihr Kind nicht im Kindergarten betreuen lassen, bis Sie eine mögliche Infektion weitgehend ausschließen können.

Unser aktuelles Hygienekonzept setzen wir zum Schutz Ihrer Kinder fort: das bedeutet, das Personal trägt, im Kontakt mit Ihren Kindern einen medizinischen Mund- und Nasenschutz. Im aktuellen Newsletter steht, dass die Maskenpflicht für Beschäftigte voraussichtlich bis 02.04.2022 fortgesetzt wird. Außerdem lüften wir unsere Räume regelmäßig und verfügen seit 11.03.2022, zusätzlich zu unseren Co²-Ampeln in den Gruppenräumen, über sieben neue Lüftungsgeräte. Wir freuen uns, dass die Raumluft durch die neuen Luftreiniger laufend gefiltert wird und möchten damit einen möglichst hohen Hygienestandard und ein gutes Raumklima erreichen. Die neuen Geräte filtern Bakterien, Viren, Staub und Pollen und sorgen für eine bessere Umgebungsluft und sollen das Infektionsrisiko durch SARS-CoV-2 verringern.

Tags